Sicherheit

Unsere drei modernen und großzügigen Operationssäle sind für verschiedenste  Eingriffe (z.B. Laparaskopien, Arthroskopien) ausgerüstet; ein neues Durchleuchtungsgerät vermindert die Strahlenexposition und damit die Strahlenbelastung bei Röntgenaufnahmen für Patienten und Mitarbeiter. Neue und hochwertige Anästhesieüberwachungstechnik, Pumpen für total intravenöse Anästhesien, EEG-Monitoring, ein Sonografiegerät sowie Nervenstimulatoren ermöglichen Narkosen und Anästhesien auf höchstem Niveau.

Im Aufwachbereich stehen bis zu 15 Überwachungsplätze zur Verfügung, die (wie die OP-Arbeitsplätze) mit komplettem Vitaldatenmonitoring und elektronischem Narkoseprotokoll ausgestattet sind. Eine akustische und optische Alarmierung bei Abweichung von normalen Parametern ist dadurch jederzeit möglich.

Geschultes Fachpersonal steht sowohl im Operations- wie auch im Aufwachraumbereich zur Verfügung und kümmert sich um das Wohlbefinden und die Sicherheit der Patienten.

Hygiene Standards werden entsprechend dem Hygieneplan des Klinikverbund Kempten-Oberallgäu umgesetzt. Der Hygiene beauftragte Arzt des AOZ steht in regelmäßigen Kontakt mit der Hygiene Abteilung des Klinikverbunds. www.kv-keoa.de/hygiene